Blogads – So einfach kann man auf Blogs werben

Google hat mal wieder zugeschlagen. Anzeigenschaltungen auf dofollow von der Startseite wird bei Google als unerlaubter Backlink gewertet, da dieser den Pagerank vererbt. Soll mir noch mal einer sagen: „Der Pagerank wird von Google nicht mehr berücksichtigt.“! Dann stellt sich hier die Frage warum Google hier einen Affentanz aufführt weil der Pagerank mit dofollow vererbt wird.

Screenshot von Blogads.de

Screenshot von Blogads.de

Vorsicht mit dofollow Links

Backlinkseller zum Beispiel ermöglicht nur dofollow Links zu setzen. Eventuell sollten diese Plattformen hier Ihre Software nachrüsten. Solange dies nicht angeboten wird, müssen andere Alternativen her. Darum habe ich mir das Werbeportal Blogads mal näher angeschaut. Bei einem war ich mir 100% sicher, Google Adsense kommt auf keine meiner Seiten mehr drauf. Erstens sind die Einnahmen zu gering, zu unregelmäßig und als Hauptfaktor – Ich will Google nicht auch noch finanziell unterstützen.

Wichtiger Nachtrag 01.10.2014:

Backlinkseller hat bereits reagiert und in die Administration der angebotenen Backlinks zusätzliche Auswahlfelder eingebaut. Nun können Textlinks mit folgenden Attributen versehen werden: Dofollow oder Nofollow. Das ist ein sehr wichtiger Punkt.


Wichtiger Nachtrag 12.10.2014:

Seomate hat seine Software angepasst und auch hier ist es nun möglich die Backlinks als nofollow auszuliefern.!


Die Aufmachung von Blogads gefällt mir schon mal sehr gut. Leider bietet der Betreiber kein Partnerprogramm und auch keine Aufschlüsselung der vorhanden Werbepartner im System. Mir fehlen auf den ersten Blick die Mediadaten. Lohnt es überhaupt sich hier anzumelden und Werbeflächen für einen Advertiser freizuhalten. Gibt es überhaupt interessierte Advertiser im System für meine Kategorie? Schaut man sich den News Blog von Blogads an, so findet man ein paar Einträge seit 2011 ohne große Resonanz und ohne Social Media Signale (Share). Der Letzte News-Beitrag liegt auch schon satte 2 Jahre zurück. Auf Grund der aktuellen Postings würde ich meinen „Das Teil ist Tod, da passiert nichts mehr“

Der Marktplatz im öffentlichen Bereich mit Leichen

Die Liste der Blog die hier ihre Werbeflächen anbieten ist lang. Zur Zeit befinden sich 1089 (August 2014) aktive Blogs im öffentlich einsehbaren System. Ok, dass ist nicht viel, wenn man bedenkt das Blogads seit 2011 am Start ist. Aber was will man ohne Partnerprogramm erwarten? Aktuell würde ich mit einem Link hier nur Werbung für einen Konkurrenten machen der eventuell in der selben Kategorie Werbeflächen anzubieten hat, ohne dabei davon zu profitieren.

Ich habe natürlich auch die angebotenen Werbeflächen gecheckt und mir Stichproben herausgesucht und leider einige Leichen gefunden. Zum Beispiel wird eine 200×200 Anzeigenfläche auf www.geburtsvorbereitungskurs.net angeboten. Keine Impressionen und auf dem Blog selbst findet sich kein Platzhalter für das Banner, dafür jedoch etliche Google-Adense Anzeigenblöcke. Leider habe ich beim stöbern aller Blog mit 0 Impressionen festgestellt, das es dort keine Platzhalter gibt. Das Problem ist natürlich das es dem Publisher einfach ermöglicht wird die Werbefläche alternativ selber zu füllen. Dadurch kommen von den meisten Blogs keine Advertiser oder neue Publisher.

Die Freischaltung von Webseiten dauert bis zu 24 Stunden aber am Wochenende findet scheinbar kein Support bzw. Überprüfung von Webseiten statt, so das ich bereits den dritten Tag warte.

Blogads – So einfach kann man auf Blogs werben

Also von der Registrierung bis zum einrichten der Werbefläche ist Blogads sehr einfach. Zum testen habe ich diesen Blog und ein paar ältere dort hinterlegt und werde mal schauen was so passiert. Was aber leider viele nicht beachten, diese Art der Vermarktung muss lt. Kennzeichnungspflicht als Anzeige bzw. Werbung ausgezeichnet werden.

Das sagen andere über Blogads (Weiterführende Links)

Testphase

Sieben unterschiedliche (gute und schlechte) Blogs zu verschiedenen Themen eingereicht und Werbeflächen angeboten. Sehr schlecht scheint das Crawlen der Facebook Fans und Twitter Follower zu funktionieren. Es fehlen für Fotoblogs z.B. Pinterest und Unternehmen die Xing Follower. Nicht ganz schlüssig ist, ob nur der Nick oder doch der ganz Pfad zur Social Media Plattform in das vorgegebene Feld muß.

  • 01.09.2014 – Der Start
  • 01.10.2014 – Keine Buchungen, keine Anfragen
  • 01.11.2014 – Keine Buchungen, keine Anfragen, erste Webseiten wieder gelöscht

Diesen Beitrag weiterempfehlen!

Die Share Button sind Links mit Grafiken. Solange Sie nicht darauf klicken, werden keine Daten an Dritte gesendet.

3 thoughts on “Blogads – So einfach kann man auf Blogs werben

  • Hallo Saw,

    sehr guter Artikel über Blogads. Im Blog von denen steht das, dass Script auf nofollow ausgeliefert wird. Bei Deiner anzeige ein der Sidebar ist da aber kein nofollow tag enthalten. Stimmt also schon mal nicht.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du deinen Artikel monatlich erweitern würdest ob du Buchungen Deiner Werbeflächen über Blogads erhalten hast.

    LG

    • Hallo Du 🙂

      auch wenn Du anonym eingetragen hast, freue ich mich dennoch über Dich als Leser / Leserin. Ich habe aktuell sieben Blogs dort mit Kampangen laufen – günstig, nicht billig. Mal schauen was da passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*